Vorbereitung und Begleitung einer Geschäftsleitungssitzung

Pour préparer et conduire vos réunions, WEDO vous guide en 5 étapes :

  • Vor der Sitzung – Schritt 1 und 2: Vorbereitung der Traktandenliste im Team. Der Protokollführer oder Moderator fügt ein Meeting hinzu, erstellt die Liste der zu behandelnden Punkte und bittet die Teilnehmer um Ergänzung der Traktandenliste.
  • Während der Sitzung – Schritt 3: Der Protokollführer erstellt das Protokoll in Echtzeit. Alle Teilnehmer können an der Live-Aufzeichnung teilnehmen.
  • Nach der Sitzung – Schritte 4 und 5: Der Protokollführer und die Teilnehmer lesen, korrigieren und validieren das Sitzungsprotokoll.

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Ihre Sitzungen mit WEDO unter Berücksichtigung der 5 vorgeschlagenen Schritte richtig durchführen können. Sie werden feststellen, dass es in jeder Phase möglich ist, die Teilnehmer auf dem Laufenden zu halten und sie für ihre Rolle bei der Vorbereitung und Nachbereitung der Sitzung zu sensibilisieren. Um unsere Erklärungen zu präzisieren, schlagen wir Ihnen einen konkreten Anwendungsfall vor:

Vorbereitung und Begleitung einer Geschäftsleitungssitzung durch Direktionsassistentin Agathe Rost*

Schritt 1: Traktandenliste in Vorbereitung

Die Direktionsassistentin Agathe Rost beschliesst, die Traktandenliste für die nächste Geschäftsleitungssitzung in einer Woche vorzubereiten. Der Leiter der Firma, Bernard Macherel*, übermittelte ihr per E-Mail die Liste der zu behandelnden Themen. Agathe geht in den Arbeitsbereich Direktion um eine Sitzung hinzufügen. Nach der Eingabe des Titels, des Datums, der Uhrzeit, der Dauer und des Veranstaltungsortes konzentriert sie sich auf die Teilnehmerliste. Die Mitglieder des Geschäftsleitung wurden automatisch vom Arbeitsbereich übernommen, um wertvolle Zeit zu sparen.

Agathe möchte nun die verschiedenen Zugangsrechte der Teilnehmer verwalten. Für dieses Treffen haben Mathilde und Bernard alle Rechte wie Agathe. Die restlichen Teilnehmer können nur die Traktanden in den Schritten 1 und 3 anpassen.

Danach möchte Agathe die Punkte auf die Traktandenliste setzen. Mit wenigen Klicks kopiert sie die Liste der Themen, die ihr Vorgesetzter vorher aufgelistet hat, und kopiert sie in die Eingabeleiste. Die Punkte werden automatisch erstellt und sind neu im Inhaltsverzeichnis links vom Bildschirm zu finden. Agathe kann sie nun entsprechend ordnen.

Die Agenda der Sitzung ist fertig. Agathe möchte die Teilnehmer informieren, damit diese ihre Notizen zu den Traktanden hinzufügen. Dazu verschickt sie eine E-Mail direkt von der Plattform über den Knopf mit dem Umschlag.

Die Teilnehmer werden als Empfänger übernommen. Agathe nutzt das vordefinierte Objekt und die Nachricht, um Zeit zu sparen und klickt direkt auf E-Mail versenden.

Schritt 2: Traktandenliste bestätigt

Am Vorabend der Sitzung wurde die Traktandenliste von allen Teilnehmern ergänzt und kann in der Regel nicht mehr geändert werden. Nach einer kurzen Lektüre kann Agathe die Traktandenliste bestätigen und klickt auf Traktandenliste ist verfügbar im roten Banner am unteren Bildschirmrand, um zu Schritt 2 überzugehen.

Agathe muss in einem der Traktanden eine Last-Minute-Information hinzufügen. Mit dem orangen Balken am unteren Bildschirmrand bearbeitet sie das Traktandum.

Schritt 3 : Sitzungsprotokoll in Bearbeitung

Am Tag X, kehrt Agathe zur vorbereiteten Sitzung zurück. Diese befindet sich im Schritt 2 – Traktandenliste bestätigt. Unten links auf dem Bildschirm klickt sie auf Die Sitzung beginnen.

Agathe beginnt mit dem Ausfüllen der Teilnehmerinformationen. Sie kreuzt die abwesenden und entschuldigten Personen an. In dem entsprechenden Feld wird auch der Entschuldigungsgrund hinzugefügt.

Die Sitzung beginnt: Agathe ist bereit das Protokoll zu erstellen. Bei der Abfassung kann sie mit dem Inhaltsverzeichnis leicht von Punkt zu Punkt navigieren und den einzelnen Punkten Absätze, Entscheidungen und Aufgaben hinzufügen. Am Ende der Sitzung klickt Agathe auf die Schaltfläche Sitzung beenden, im gelben Balken unten am Bildschirm.

Schritt 4 : Überprüfung des Sitzungsprotokoll

Einige Stunden nach der Sitzung möchte Agathe das Protokoll noch einmal überarbeiten. Sie kehrt in den Arbeitsbereich des Geschäftsleitung zurück, übernimmt die Sitzung in Schritt 4 – Überprüfung des Sitzungsprotokoll. Um Korrekturen vorzunehmen, realisiert sie diese direkt in jedem Punkt des Sitzungsprotokoll mit dem blauen + Schaltfläche.

Schritt 5 : Sitzungsprotokoll gesperrt

Wenige Tage nach der Sitzung und nach einer letzten Lesung kann Agathe endlich zur letzten Schritt übergehen. Sobald das Sitzungsprotokoll überprüft une angenommen wurde, kann Agathe es sperren. Ab jetzt kann das Protokoll nicht mehr angepasst werden.

Dazu klickt sie auf dem Schaltfläche Sitzungsprotokoll sperren, gibt den Code ein und klickt erneut auf Sitzungsprotokoll sperren.

Am Ende sendet Agathe eine E-Mail an die Teilnehmer, um sie darüber zu informieren, dass das Sitzungsprotokoll gesperrt wurde. Die Teilnehmern werden aufgefordert, es erneut zu lesen.

*fiktive Charaktere

Les 5 étapes proposées encadrent le déroulement global d’une réunion et permettent aux utilisateurs de se situer dans le processus. A chaque étape, vous avez la possibilité d’informer les participants afin que ces derniers s’impliquent dans la préparation de l’ordre du jour et dans la relecture du compte rendu. WEDO vous permet ainsi d’améliorer la gestion de vos réunions tout en renforçant l’aspect collaboratif.

Sie wollen die Vorbereitung und Durchführung Ihrer Sitzungen erleichtern?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Diesen Beitrag mit Ihren Freunden teilen

WEDO is 100% Swiss

WEDO is a Swiss based startup, the main office is in Fribourg (FR) and the datacenters are located in Zürich (ZH).

WEDO ist 100% Schweizerisch

WEDO ist ein Schweizer Startup, der Hauptsitz ist in Fribourg (FR) und die Rechenzentren befinden sich in Zürich (ZH).